Kooperationsvereinbarung mit TFH

Schnellsuche
 
06.11.2007

Kooperationsvereinbarung zwischen der TFH und Anecom AeroTest

Logo der TFH Wildau
Eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Technischen Fachhochschule Wildau (TFH) und der AneCom AeroTest GmbH ist in Wildau unterzeichnet worden. Damit rücken die benachbarten Einrichtungen enger in Lehre, Forschung und praktischer Arbeit zusammen.
Bisher habe es nur eine sporadische Zusammenarbeit gegeben, sagte TFH-Präsident Laszlo Ungvari. Die Betreuung von Praktikanten und Diplomanden sei eher zufallsgesteuert gewesen, pflichtete ihm Edmund Ahlers, AneCom-Geschäftsführer, bei. "Nun wollen wir aber dauerhaft mit der Fachhochschule zusammen arbeiten", betonte der AneCom-Chef. Grundlage dafür ist die Kooperationsvereinbarung. Beispielsweise wird die AneCom ein Stipendium stiften. Beabsichtigt ist auch, verstärkt TFH–Studenten Praktika beziehungsweise Themen für Abschlussarbeiten anzubieten. Ahlers zufolge seien gemeinsame Projekte von AneCom-Mitarbeitern und Studenten der Bereiche Luftfahrttechnik/Luftfahrtlogistik beziehungsweise Maschinenbau denkbar. Ebenso Gastvorlesungen. Ahlers: "Da gibt es bestimmt Mitarbeiter, die daran interessiert sind, wenn es der zeitliche Aufwand zulässt."

Zusatz-Navigation